Der CaraBus 630 MEG [OUTLAW] im Test

Reisemobil International Ausgabe 05/20

“Kein Konkurrent bietet eine so riesige Garage”, finden die Tester der Reisemobil International in Ausgabe 05/20. Dass der CaraBus 630 MEG [OUTLAW] aber noch mehr auf dem Kasten hat als nur die riesige Garage wird im Test schnell klar. Wir sehen uns die Ergebnisse genauer an!

Schon beim Öffnen der Hecktüren bietet der [OUTLAW] einen “echten Wow-Effekt”. Denn wo andere Ducato-Kastenwagen “bestenfalls einen Heckstauraum” bieten, trumpft das WEINSBERG CUV mit einer “riesigen Garage” auf. Mehr als zwei Meter ist diese lang, genug Platz, um zwei Motocross-Maschinen schnell zu verstauen. 

Neben der Garage geht es im “konsequent auf aktive Urlauber zugeschnittenen” CUV eher etwas enger zu. Kein Wunder, bei der Bauart und dem Fokus auf den Laderaum. Trotz kleiner Sitzgruppe und dem kompakten Bad bietet der [OUTLAW] aber genug Platz für zwei Personen. Vor allem das 1,60 Meter breite Doppelbett und die gute Matratze sorgen dabei für “ausreichend Schlafkomfort”.

Highlight bleibt jedoch die riesige Heckgarage. Die ist über eine gasdicht isolierte Tür sogar von innen zugänglich. Benzingeruch oder Abgase bleiben dank einer Dichtung aus dem Wohnraum fern. In den seitlichen Garagenschränken ist zudem die Bordtechnik untergebracht – und “prima zugänglich”.

Auch preislich weiß der [OUTLAW] zu punkten. Das CUV mit dem “fairen Grundpreis” kann durch zusätzliche Extras – die Tester empfehlen beim Transport schwererer Maschinen etwa eine Auflastung auf 4 Tonnen – noch auf die individuellen Ansprüche aufgerüstet werden.

Fazit

Mit Bett, Bike und bestem Preis-Leistungsverhältnis: Der CaraBus 630 MEG [OUTLAW] ist durch seine besondere Konstruktion kein CUV für Jedermann, aber gerade für Sportler vielleicht genau “der Ausbau, der zu ihrer Nutzung passt”.