Allgemeine Informationen

Camper Vans

Wichtige Hinweise und Abhängigkeiten

Hinweise

H141 - Bitte beachten Sie, dass die angegebene Anzahl der Schlafplätze sowohl Schlafplätze für Erwachsene als auch für Kinder enthalten kann. Die Schlafplätze weisen nicht dieselben Abmessungen auf. Wir empfehlen Ihnen daher, sich bei Ihrem WEINSBERG Händler über die Größenverhältnisse der im Fahrzeug vorgesehenen Schlafplätze beraten zu lassen damit Sie entscheiden können, ob diese für die von Ihnen vorgesehene Belegung (Erwachsene/Kinder) geeignet ist.

H142 - Bei einzelnen Modellen muss eine zusätzliche Ausstattung gewählt werden um die maximal möglichen Schlafplätze erreichen zu können. Ihr WEINSBERG Händler berät Sie gerne.

H711A - Fassungsvermögen des Frischwassertanks i. S. d. Anh. V. Teil A, Ziff. 2.6 Fn. (h) VO (EU) 1230/2012 durch Überlaufventil begrenzt auf 20 Liter (empfohlene Fahrbefüllung)

H712C - Bei geschlossenem Überlaufventil beträgt das Fassungsvermögen des Frischwassertanks 100 Liter.

H157 - Bitte beachten Sie, dass durch den Anbau des Fahrradträger an der Heckwand das Sichtfeld der Rückfahrkamera eingeschränkt wird.

H169 - Die Notbettfunktion sollte nur in Ausnahmefällen genutzt werden. Als weiteren Schlafplatz in der Sitzgruppe empfehlen wir die Option „Gästebett quer mit Zusatzpolster"

H176 - Bei Wahl der Option erhöht sich die Fahrzeughöhe um ca. 15 cm

H146 - Zusätzlich ist die Hardware vorbereitet über optionale Sensoren (z. B. Tür‐/Fensterkontakte) erweitert zu werden. Weitere Informationen fi nden Sie auf www.velocate.com

H137 - Dem Fahrzeug liegt ein Gutschein zum Einlösen des Medikamentensets bei. Das Medikamentenset enthält apothekenpfl ichtige Medikamente. Der Gutschein kann daher ausschließlich bei der zuständigen MediKit‐Versandapotheke unter www.medikit.shop eingelöst werden. Unter www.medikit.shop erhalten Sie zudem weitere Informationen zu Ihrem MediKit.

H712D - Bei geschlossenem Überlaufventil beträgt das Fassungsvermögen des Frischwassertanks 102 Liter.

H712A - Bei geschlossenem Überlaufventil beträgt das Fassungsvermögen des Frischwassertanks 80 Liter.

H150 - Diese Option muss einmalig, bei der Erstzulassung des Fahrzeugs, in die Fahrzeugpapiere eingetragen werden. Das für die Eintragung erforderliche Gutachten wird mit den Fahrzeugpapieren mitgeliefert. Bitte informieren Sie sich diesbezüglich vor Bestellung bei Ihrem WEINSBERG Händler.

H161 - Erhältlich nur mit Styling‐Paket

H148 - Nur erhältlich in Dachfarbe: Weiß oder Lava Grau

H151 - Bei Wahl der Option erhöht sich die Fahrzeughöhe um ca. 20 cm

H168 - Bitte beachten Sie, dass bei der Wahl des Aufstelldaches und der Option "Gästebett quer mit Zusatzpolster‟ keine gleichzeitige Nutzung im Alltag möglich ist.

H145 - Bei Wahl der Option erhöht sich die Fahrzeughöhe um ca. 11 cm

H135 - Markisengröße weicht bei Wahl des Aufstelldaches aus technischen Gründen ab

H28 - Option 551834 (Rollos an Heckfl ügeltüren) bei 630 MEG OUTLAW nicht enthalten

Abhängigkeiten

ABH26037 - Nicht in Verbindung mit (252445–02 oder 252444–02) und (194106 oder 104107 oder 104108 oder 104109)

ABH26039 - Nur in Verbindung mit 194088

ABH26041 - Enthält 193956

ABH26043 - Ersetzt 193976

ABH26045 - Nur in Verbindung mit 193985

ABH26049 - Nicht in Verbindung mit NEUFORD48

ABH26051 - Ersetzt 194021

ABH26056 - Ersetzt 194011

ABH26065 - Nicht in Verbindung mit 553746 oder 913918

ABH26067 - Nicht in Verbindung mit 253802

ABH26069 - Nicht in Verbindung mit 104103

ABH26071 - Ersetzt 552960–07

ABH26072 - Nur in Verbindung mit 552247

ABH26073 - Nicht in Verbindung mit 552347

ABH26077 - Enthält 552247

ABH26078 - Nicht in Verbindung mit 552348

ABH26081 - Nicht in Verbindung mit 552348 oder 552347

ABH26083 - Nur in Verbindung mit 552348 oder 552347

ABH26085 - Enthält 552130

ABH26087 - Enthält 953554 sowie 953555

ABH26089 - Ersetzt 302978 sowie 302979 sowie 302980 sowie 302981

ABH26091 - Nicht in Verbindung mit 102619–02 sowie 194106 oder 104107 oder 104108 oder 104109 sowie 913918

ABH26093 - Ersetzt 253749

ABH26095 - Nicht in Verbindung mit 251248 sowie 252062 sowie 913913 sowie 251248–03 sowie 253748–02

ABH26097 - Nur in Verbindung mit 253747 oder 913913 oder 253748–02 oder 913914–02

ABH26098 - Nicht in Verbindung mit 913914 sowie 251248–03 sowie 251248

ABH26101 - Nicht in Verbindung mit 253748–02 sowie 913914 sowie 253748 sowie 913913 sowie 253747

ABH26103 - Nicht in Verbindung mit 194106 oder 104107 oder 104108 oder 104109 sowie 100750–03

ABH26105 - Nur in Verbindung mit 252405–01

ABH26106 - Nicht in Verbindung mit 194106 oder 104107 oder 104108 oder 104109 sowie FR4555050*:253802

ABH26109 - Nur in Verbindung mit 252605–01 oder 252438–01

ABH26111 - Enthält 252405–01

ABH26121 - Enthält 251261

ABH26125 - Enthält 252479

ABH26127 - Nur in Verbindung mit 252698

ABH26129 - Nur in Verbindung mit 252698 und 252815

ABH26133 - Nicht in Verbindung mit 194106 oder 104107 oder 104108 oder 104109 sowie FR4655050*:253802

ABH26135 - Nicht in Verbindung mit 214180

ABH26137 - Nicht in Verbindung mit (252445–02 oder 252444–02) und (103594 oder 103577 oder 102619–02)

ABH26141 - Nicht in Verbindung mit 202711 oder 202711–01 sowie 200318

ABH26143 - Nicht in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*:200318

ABH26145 - Nicht in Verbindung mit 202711 oder 202711–01

ABH26147 - Nur in Verbindung mit FR4754050*:200318:202711

ABH26148 - Nicht in Verbindung mit FR4754050*:200318:202826

ABH26151 - Nur in Verbindung mit FR4764077*:202844

ABH26152 - Nicht in Verbindung mit FR4764077*:200318

ABH26155 - Nur in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4764042*:200318:202711 sowie FR4760008*:202844

ABH26156 - Nicht in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4764042*:200318:202826 sowie FR4760008*:200318

ABH26159 - Enthält 202132

ABH26160 - Nur in Verbindung mit 202844

ABH26161 - Nicht in Verbindung mit 152828 sowie 200318

ABH26165 - Nur in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4764042*, FR4764077*:200318:202711 sowie FR4760008*:202844

ABH26166 - Nicht in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4764042*, FR4764077*:200318:202826 sowie FR4760008*:200318 sowie 152828

ABH26169 - Nur in Verbindung mit FR4764042*:200318:202711 sowie FR4764077*:202844

ABH26170 - Nicht in Verbindung mit FR4764042*:200318:202826 sowie FR4764077*:200318 sowie 152828

ABH26173 - Nur in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4760008*:200318:202826 sowie FR4764077*:202844 sowie FR4764042*:200318:202711

ABH26174 - Nicht in Verbindung mit FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760051*, FR4760008*:200318:202711 sowie FR4764077*:200318 sowie FR4764042*:200318:202826

ABH26177 - Nur in Verbindung mit 203025–99 oder 203026–99 oder 203028–99 oder 203110–99 oder 203029–99 oder 203031–99 oder 203111–99 oder 203090–98 oder 203125 oder 203131 oder 203134 oder 203132 oder 203026–98 oder 204025 oder 204024 oder 204027 oder 203110 oder 203105 oder 203111 oder 203112

ABH26179 - Nicht in Verbindung mit 152828

ABH26181 - Nicht in Verbindung mit 202060

ABH26183 - Nicht in Verbindung mit 202766

ABH26185 - Nicht in Verbindung mit 200601–06 sowie 202852–01

ABH26187 - Nur in Verbindung mit 203794–01

ABH26189 - Nur in Verbindung mit 203718

ABH26191 - Nur in Verbindung mit 202139

ABH26193 - Nur in Verbindung mit 152828 oder 202132

ABH26195 - Ersetzt 200868

ABH26196 - Nur in Verbindung mit 210014

ABH26199 - Enthält 203808

ABH26200 - Ersetzt 152830 sowie 201815 sowie 200868

ABH26201 - Nur in Verbindung mit 203088–98 oder 203125 oder 203090–98 oder 203092–98 oder 203131 oder 203134 oder 203132 oder 203135

ABH26202 - Nicht in Verbindung mit 210046 oder 210047 oder 210040

ABH26207 - Enthält 203808

ABH26209 - Nur in Verbindung mit 200975–01 oder 200975–06

ABH26211 - Nicht in Verbindung mit 201165 oder 103586

ABH26213 - Nur in Verbindung mit 200488

ABH26215 - Enthält 202137

ABH26217 - Nicht in Verbindung mit 203731

ABH26221 - Nur in Verbindung mit 253758 oder 252143 oder 203728

ABH26223 - Nur in Verbindung mit 252143

ABH26224 - Nicht in Verbindung mit 212481

ABH26227 - Nur in Verbindung mit 102784

ABH26229 - Nur in Verbindung mit 102783

ABH26231 - Ersetzt 102920–03 sowie FR4754050*:102619–03

ABH26233 - Nicht in Verbindung mit FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*, FR4764042*:103586 oder 100750–03 oder 102619–02 oder 252575–01 oder 252605–01 oder 252439–01 oder 252438–01 sowie FR4754050*:103586 oder 100750–03 oder 102619–02 oder 252575–01 oder 252605–01 oder 252439–01 oder 252438–01 oder 553746 oder 913918

ABH26237 - Nicht in Verbindung mit 103577 oder 103594

ABH26239 - Nicht in Verbindung mit 103586

ABH26241 - Nicht in Verbindung mit FR4754050*, FR4760008*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*, FR4764042*:252438–01 oder 252439–01 oder 103577 oder 103594 sowie FR4764077*:553746 oder 913918 oder 252438–01 oder 252439–01 oder 103577 oder 103594

ABH26243 - Ersetzt 102619–03 sowie 102619–01

ABH26245 - Nicht in Verbindung mit FR4760008*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*, FR4764042*:553746 oder 913918 oder 103577 oder 103594

ABH26247 - Ersetzt 552347

ABH26249 - Ersetzt 552348

ABH26251 - Ersetzt 552247–01

ABH26253 - Nur in Verbindung mit 102436

ABH26255 - Nur in Verbindung mit 352380

ABH26257 - Nur in Verbindung mit 352971 oder 351166

ABH26259 - Ersetzt 351274

ABH26261 - Ersetzt FR4754050*, FR4760050*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760008*, FR4764042*:102619–03

ABH26262 - Nicht in Verbindung mit FR4760008*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*:102619–03 oder 100750–03 sowie FR4754050*:102619–03 oder 100750–03 oder 103577 oder 103594 sowie FR4764077*:102619–02 sowie FR4764042*:102619–03 oder 100750–03 sowie 913918

ABH26265 - Nur in Verbindung mit 210006 oder 214160 oder 214165 oder 252143 oder 203728

ABH26267 - Nur in Verbindung mit 103594

ABH26269 - Nicht in Verbindung mit FR4754050*, FR4760008*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*, FR4764042*:102619–02 oder 103577 oder 103594 sowie FR4764077*:553746 oder 913918 oder 103577 oder 103594 oder 102619–02

ABH26271 - Nicht in Verbindung mit FR4754050*, FR4760008*, FR4760028*, FR4760042*, FR4760050*, FR4764042*:102619–02 oder 103577 oder 103594 sowie FR4764077*:103577 oder 103594 oder 102619–02

ABH26273 - Nicht in Verbindung mit 252575–01 oder 252439–01 oder 252605–01 oder 252438–01 oder 252444–02

ABH26275 - Nicht in Verbindung mit 252575–01 oder 252439–01 oder 252605–01 oder 252438–01 oder 252445–02

ABH26277 - Nicht in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*:200318

ABH26279 - Nur in Verbindung mit FR4854050*:200318:202711

ABH26280 - Nicht in Verbindung mit FR4854050*:200318:202826

ABH26283 - Nur in Verbindung mit FR4864077*:202844

ABH26284 - Nicht in Verbindung mit FR4864077**:200318

ABH26287 - Nur in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4864042*:200318:202711 sowie FR4860008*:202844

ABH26288 - Nicht in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4864042*:200318:202826 sowie FR4860008*:200318

ABH26291 - Nur in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4864042*, FR4864077*:200318:202711 sowie FR4860008*:202844

ABH26292 - Nicht in Verbindung mit 152828 sowie FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4864042*, FR4864077*:200318:202826 sowie FR4860008*:200318 ABH26295 Nur in Verbindung mit FR4864042*:200318:202711 sowie FR4864077*:202844

ABH26296 - Nicht in Verbindung mit FR4864042*:200318:202826 sowie FR4864077*:200318 sowie 152828

ABH26299 - Nur in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4860008*:200318:202826 sowie FR4864077*:202844 sowie FR4864042*:200318:202711

ABH26300 - Nicht in Verbindung mit FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860051*, FR4860008*:200318:202711 sowie FR4864077*:200318 sowie FR4864042*:200318:202826

ABH26303 - Nur in Verbindung mit 203025–99 oder 203026–99 oder 203028–99 oder 203110–99 oder 203029–99 oder 203105–99 oder 203031–99 oder 203111–99 oder 203090–98 oder 203125 oder 203134 oder 203132 oder 204025 oder 204024 oder 204027 oder 203110 oder 203111 oder 203112 oder 203105

ABH26305 - Nur in Verbindung mit 203125 oder 203090–98 oder 203092–98 oder 203134 oder 203132 oder 203135

ABH26307 - Enthält 251925

ABH26309 - Ersetzt 102920–03 sowie FR4854050*:102619–03

ABH26311 - Nicht in Verbindung mit FR4860028*, FR4860042*, FR4860050*, FR4864042*:103586 oder 100750–03 oder 102619–02 oder 252575–01 oder 252605–01 oder 252439–01 oder 252438–01 sowie FR4854050*:103586 oder 100750–03 oder 102619–02 oder 252575–01 oder 252605–01 oder 252439–01 oder 252438–01 oder 553746 oder 913918 oder 102619–03

ABH26315 - Nicht in Verbindung mit 252575–01 oder 252605–01 oder 252438–01 oder 252439–01 oder 103577 sowie FR4864077*:553746 oder 913918 oder (100750–03 und 252575–01 oder 252605–01)

ABH26317 - Nicht in Verbindung mit FR4860008*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860050*, FR4864042*:553746 oder 913918 oder 103577 oder 103594 ABH26319 Ersetzt FR4854050*, FR4860050*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860008*, FR4864042*:102619–03

ABH26320 - Nicht in Verbindung mit FR4860008*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860050*:102619–03 oder 100750–03 sowie FR4854050*:102619–03 oder 100750–03 oder 103577 oder 103594 sowie FR4864077*:102619–02 sowie FR4864042*:102619–03 oder 100750–03 sowie 913918

ABH26323 - Nicht in Verbindung mit FR4854050*, FR4860008*, FR4860028*, FR4860042*, FR4860050*, FR4864042*:102619–02 oder 103577 oder 103594 sowie FR4864077*:103577 oder 103594 oder 102619–02

ABH29612 - Ersetzt 253749 sowie 251489–02

ABH30077 - Nicht in Verbindung mit 280060

ABH30079 - Nicht in Verbindung mit 280050

ABH30156 - Nur in Verbindung mit 194098 oder 194018

ABH30481 - Nicht in Verbindung mit 253748–02 sowie 913913 sowie 253747

ABH30751 - Nur in Verbindung mit 203112 oder 203021–99 oder 203025–99 oder 203022–99 oder 203026–99 oder 203024–99 oder 203028–99 oder 203029–99 oder 203032–99 oder 203031–99 oder 203090–98 oder 203092–98 oder 203110–99 oder 203111–99 oder 203125 oder 203134 oder 203132 oder 203135 oder 213044 oder 213045 oder 204025 oder 203110 oder 203024 oder 203028 oder 203105 oder 203032 oder 204024 oder 203111 oder 203034 oder 203031 oder 203112 sowie 101666–08

ABH30753 - Nur in Verbindung mit 203112 oder 203021–99 oder 203025–99 oder 203022–99 oder 203026–99 oder 203024–99 oder 203028–99 oder 203029–99 oder 203032–99 oder 203031–99 oder 203034–99 oder 203090–98 oder 203092–98 oder 203110–99 oder 203111–99 oder 203125 oder 203134 oder 203132 oder 203135 oder 213044 oder 213045 oder 203021–99 oder 203025–99 oder 203022–99 oder 203026–99 oder 203024–99 oder 203028–99 oder 203029–99 oder 203032–99 oder 203031–99 oder 203034–99 oder 203090–98 oder 203092–98 oder 203110–99 oder 203111–99 oder 203125 oder 203134 oder 203132 oder 203135 oder 213044 oder 213045
sowie 101666–08 oder 204025 oder 203110 oder 203024 oder 203028 oder 203105 oder 203032 oder 204024 oder 203111 oder 203034 oder 203031 oder 203112 sowie 101666–08

ABH31470 - Enthält 194093 oder 193981 oder 194005

ABH35099 - Nicht in Verbindung mit 252575–01 sowie 252605–01

ABH35101 - Nur in Verbindung mit 201198

ABH35103 - Nur in Verbindung mit 201199

ABH35105 - Nur in Verbindung mit 201609

ABH35107 - Nur in Verbindung mit 200318:202139

ABH35109 - Nur in Verbindung mit 201165

ABH35111 - Nicht in Verbindung mit 202416 sowie 203731

ABH35113 - Nur in Verbindung mit 201686

Wichtige Informationen

FÜR FREIZEITFAHRZEUGE DER MARKE WEINSBERG GEWÄHREN WIR IHNEN IM RAHMEN UNSERER, BEI FAHRZEUGÜBERGABE GÜLTIGEN GARANTIEBEDINGUNGEN, NEBEN DER GESETZLICHEN GEWÄHRLEISTUNG EINE 10‐JÄHRIGE DICHTIGKEITSGARANTIE AUF DEN VON UNS HERGESTELLTEN AUFBAU.

BITTE BEACHTEN SIE FÜR ALLE FREIZEITFAHRZEUGE DER MARKE WEINSBERG DIE FOLGENDEN WICHTIGEN HINWEISE:


ZU DIESER PREISLISTE:
Der Inhalt entspricht dem Stand der Drucklegung im 01/2023. Die Preisliste ist ab 01/2023 für das Modelljahr 2023 gültig. Vorherige Preislisten, Prospektangaben und Technische Daten verlieren in Bezug auf die angebotenen Fahrzeuge ihre Gültigkeit. Irrtümer und Druckfehler sind vorbehalten


ZU TECHNISCHEN ANGABEN UND ABBILDUNGEN:
Um Ihre Sicherheit und die Betriebserlaubnis Ihres Fahrzeuges nicht zu gefährden raten wir Ihnen An‐, Um‐ oder Einbauten ausschließlich beim autorisierten WEINSBERG‐Fachhändler durchführen zu lassen und bestehen Sie auf WEINSBERG‐Originalteile.

Nachträgliche Um‐ und Einbauten sind, soweit diese technisch möglich sind, regelmäßig kostenpfl ichtig. In Einzelfällen kann es zum gegenseitigen Ausschluss von Sonderwunsch‐Kombinationen kommen. Änderungen in Konstruktion, Farbe und Ausstattung behalten wir uns vor, soweit diese dem technischen Fortschritt dienen, zumutbar sind und/oder der Sicherheit dienen.

Die Angaben zum Lieferumfang, Maße und Gewichte sowie zum Aussehen entsprechen den Kenntnissen zum Zeitpunkt der Drucklegung (01/2023). Änderungen an Ausstattungen, an technischen Daten, am Serienumfang und der Preise bleiben vorbehalten. Bitte informieren Sie sich insoweit vor dem Kauf bei Ihrem autorisierten WEINSBERGFachhändler.

Nach Vertragsschluss bleiben technische Änderungen im Rahmen der Konstruktion vorbehalten, soweit sie dem technischen Fortschritt dienen und dem Kunden zumutbar sind.

Geringfügige Farb‐ und Beschaffenheitsabweichungen sind ebenfalls – auch nach Vertragsschluss – vorbehalten, soweit diese werkstoffbedingt nicht vermieden werden können (z. B. Farbabweichungen von bis zu ca. 2,0 dE zwischen Lack auf Blech und Lack auf GFK/Kunststoff) und dem Kunden zumutbar sind.

Abbildungen zeigen zum Teil Ausstattungsmerkmale, die nicht im Serienumfang enthalten sind und die gegen Mehrpreis bestellt werden können (Sonderausstattungen) sowie vereinzelt auch Ausstattungsmerkmale von Prototypen/Studien/Ländervarianten, die nicht dem Serienstand entsprechen und die auch nicht als Sonderausstattung bestellbar sein werden. Geringe Farbabweichungen der Abbildungen im Prospekt vom tatsächlichen Fahrzeug können drucktechnisch nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Bitte lassen Sie sich daher vor Kauf eines Fahrzeugs von einem entsprechenden WEINSBERG‐Vertragshändler umfassend zum aktuellen Stand der Serie beraten. Die im Katalog abgebildete Dekoration ist nicht Teil des Lieferumfangs.

Wichtige technische und rechtliche Hinweise zur Fahrzeugkonfiguration und gewichtsbezogenen Angaben

Im Straßenverkehr ist jedes Fahrzeug nur für ein bestimmtes Höchstgewicht zugelassen. Dieses Höchstgewicht darf im Fahrbetrieb nicht überschritten werden. Deshalb sind die technischen und rechtlichen Vorgaben für das Gewicht Ihres Fahrzeugs bei der Konfi guration und der Auswahl von Zusatzausrüstung („Pakete‟, „Ausstattungsmerkmale“ und „Optionen‟) aus unserem werksseitigen Angebot bereits bei der Konfiguration Ihres Fahrzeugs besonders zu beachten.

Rechtliche Vorgaben für das Gewicht Ihres Fahrzeugs enthält die Durchführungsverordnung (EU) 2021/535 der Kommission vom 31. März 2021 (bis 06/2022: Verordnung (EU) Nr. 1230/2012 der Kommission vom 12. Dezember 2012). Um Sie möglichst transparent und umfassend über die in unseren Verkaufsunterlagen aufgeführten gewichtsbezogenen Angaben aufzuklären, orientieren sich die nachfolgenden Erläuterungen und Hinweise der Knaus Tabbert AG an den Vorgaben dieser Verordnung. Bitte lesen Sie die nachfolgenden Erläuterungen und Hinweise zu den in unseren Verkaufsunterlagen aufgeführten gewichtsbezogenen Angaben vor der Konfi guration und Bestellung Ihres Fahrzeugs sorgfältig durch. Gerne unterstützen Sie auch unsere Handelspartner bei der Auswahl und Konfi guration Ihres Fahrzeugs.

I. Begrifflichkeiten

1. Die technisch zulässige Gesamtmasse des Fahrzeugs

Die „technisch zulässige Gesamtmasse‟ des Fahrzeugs wird in der Zulassungsbescheinigung Teil I eingetragen und bezeichnet die vom Hersteller angegebene Höchstmasse, die Ihr Fahrzeug in beladenem Zustand wiegen darf (z. B. 3.500 kg). Diese darf während der Fahrt nicht überschritten werden. Bei Überschreitungen der technisch zulässigen Gesamtmasse im Fahrbetrieb drohen in vielen europäischen Ländern Bußgelder. In Deutschland kann die Überschreitung der technisch zulässigen Gesamtmasse im Fahrbetrieb eine bußgeldbewehrte Ordnungswidrigkeit darstellen. Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihr Fahrzeug vor jedem Fahrtantritt zu wiegen und zu kontrollieren, dass Ihr Fahrzeug die technisch zulässige Gesamtmasse einhält. Die Einhaltung der technisch zulässigen Gesamtmasse liegt in Ihrer Verantwortung. Die technisch zulässige Gesamtmasse wird für jeden Grundriss in unseren Preislisten ausgewiesen.


Beispiel:

2. Die Masse des Fahrzeugs in fahrbereitem Zustand

Die „Masse in fahrbereitem Zustand‟ bezeichnet die Masse des Fahrzeugs samt Aufbau und werkseitiger Standardausrüstung („Grundausstattung‟ oder „Serienausstattung‟) einschließlich des zu 90 % seines Fassungsvermögens gefüllten Kraftstofftanks sowie eingefüllter Betriebsstoffe wie Schmierfette, Öle und Kühlfl üssigkeiten, Werkzeug und Reifen‐Pannenhilfe zuzüglich der gesetzlich pauschal mit 75 kg berechneten Masse des Fahrers. Die Masse in fahrbereitem Zustand wird für jeden Grundriss in unseren Preislisten ausgewiesen.


Beispiel:

Umfasst sind von der Masse in fahrbereitem Zustand folgende Positionen:

  • das Leergewicht des Fahrzeugs samt Aufbau inklusive eingefüllter Betriebsstoffe wie Schmierfette, Öle und Kühlfl üssigkeiten, Werkzeug und Reifen‐Pannenhilfe;
  • die werkseitige Standardausstattung; d. h. die grundlegende Konfiguration eines Fahrzeugs, das mit allen Merkmalen ausgestattet ist, die gesetzlich vorgeschrieben sind, einschließlich aller angebauten Ausrüstungsteile, die keine weiteren Spezifikationen auf der Ebene der Konfiguration oder der Ausrüstung bedingen;
  • der zu 100 % gefüllte Frischwassertank im Fahrbetrieb (das Fassungsvermögen des Frischwassertanks ist je nach Fahrzeugmodell im Fahrbetrieb begrenzt auf 10, 20 oder 40 Liter) und eine zu 100 % gefüllte Alu‐Gasflasche mit einem Gewicht von 16 kg;
  • der zu 90 % gefüllte Kraftstofftank inklusive Kraftstoff;
  • der Fahrer, dessen Gewicht pauschal mit 75 kg berechnet wird.


Bitte beachten Sie, dass es sich bei den in den Verkaufsunterlagen der Knaus Tabbert AG enthaltenen Angaben zur Masse in fahrbereitem Zustand um errechnete Nennwerte handelt, die produktionsbedingten Toleranzen von bis zu ± 5 % unterliegen. Diese rechtlich zulässigen Toleranzen können sich unmittelbar auf die tatsächliche Masse Ihres Fahrzeugs und damit auch auf die Zuladung bzw. verbleibende Nutzlast unmittelbar auswirken. Deshalb sollten Sie diese Toleranzen bei der Konfi guration Ihres Fahrzeugs unbedingt einkalkulieren.

3. Die tatsächliche Fahrzeugmasse

Die „tatsächliche Fahrzeugmasse‟ bezeichnet die Masse des Fahrzeugs in fahrbereitem Zustand, zuzüglich der Masse der werkseitig an einem bestimmten Fahrzeug angebrachten Zusatzausrüstung.

4. Die Masse des Fahrers und die Masse der Fahrgäste

Die „Masse des Fahrers‟ wird unabhängig von dem tatsächlichen Gewicht des Fahrers pauschal mit 75 kg berechnet. Da die Masse des Fahrers bereits in der Masse in fahrbereitem Zustand eingerechnet ist, wird diese bei der Masse der zugelassenen Fahrgäste nicht berücksichtigt.

Die „Masse der Fahrgäste‟ ergibt sich aus der herstellerseitig im Typgenehmigungsverfahren festgelegten zulässigen Personenzahl im Fahrbetrieb, abzüglich der pauschal mit 75 kg berechneten Masse des Fahrers.

Die zulässige Personenzahl im Fahrbetrieb wird für jeden Grundriss in unseren Preislisten ausgewiesen. Die zulässige Personenzahl im Fahrbetrieb kann sich aufgrund des Einbaus von Zusatzausrüstung verringern.


Beispiel:

Die Masse der Fahrgäste wird ebenfalls pauschal mit 75 kg pro Fahrgast berechnet, unabhängig von ihrem tatsächlichen Gewicht. Bei einem Fahrzeug mit einer zulässigen Personenzahl im Fahrbetrieb von 4 beträgt die Masse der Fahrgäste also 225 kg (3*75 kg).

5. Standardausrüstung und Zusatzausrüstung

Die „Standardausrüstung‟ („Grundausstattung‟ oder „Serienausstattung‟) bezeichnet die grundlegende Konfi guration eines Fahrzeugs, das mit allen Merkmalen ausgestattet ist, die gesetzlich vorgeschrieben sind, einschließlich aller angebauten Ausrüstungsteile, die keine weiteren Spezifi kationen auf der Ebene der Konfi guration oder der Ausrüstung bedingen.

Angaben zu der Standardausrüstung („Grundausstattung‟ oder „Serienausstattung‟) Serienausstattung finden Sie für jeden Grundriss in unseren Preislisten.

Die „Zusatzausrüstung‟ („Pakete‟, „Ausstattungsmerkmale‟ und „Optionen‟) bezeichnet alle nicht in der Standardausrüstung enthaltenen Ausrüstungsteile, die unter der Verantwortung des Herstellers werkseitig am Fahrzeug angebracht werden und vom Kunden bestellt werden können. Keine Zusatzausrüstung in diesem Sinne ist sonstiges Zubehör, welches nach der Auslieferung des Fahrzeugs durch den Hersteller von Ihnen oder ihrem Handelspartner in das Fahrzeug eingebaut wird.

Angaben zu den werkseitig bestellbaren (Ausstattungs‐)Paketen, Ausstattungsmerkmalen und Optionen fi nden Sie für jeden Grundriss in unseren Preislisten.

Bitte beachten Sie, dass der Einbau von Zusatzausrüstung stets eine Verringerung der Nutzlast nach sich zieht (vgl. Ziffer 6.). Welche Masse an Zusatzausrüstung für welchen Grundriss maximal ausgewählt werden kann, können Sie den Angaben zu den jeweiligen Fahrzeuggrundrissen entnehmen (vgl. Ziffer 7.).


Beispiel:

6. Die Nutzlast und die Mindest-Nutzlast

Die „Nutzlast‟ wird berechnet, indem von der technisch zulässigen Gesamtmasse die Masse in fahrbereitem Zustand, die Masse der Fahrgäste und die herstellerseitig festgelegte maximale Masse der Zusatzausrüstung abgezogen wird.

Der europäische Gesetzgeber schreibt für Reisemobile eine feste „Mindest‐Nutzlast‟ vor, die für Gepäck und sonstiges, nicht vom Hersteller verbautes Zubehör verbleiben muss. Diese darf bei der Konfi guration Ihres Fahrzeugs nicht unterschritten werden und berechnet sich anhand folgender Formel:

Mindest‐Nutzlast in kg ≥ 10 * (n + L)
Dabei gilt: „n‟ = Höchstzahl der Fahrgäste zuzüglich des Fahrers und „L‟ = Gesamtlänge des Fahrzeugs in Metern.

7. Die maximale Masse der Zusatzausrüstung

Damit die gesetzlich vorgeschriebene Mindest‐Nutzlast eingehalten wird, wird herstellerseitig für jeden Grundriss die „maximale Masse der Zusatzausrüstung‟ festgelegt. Hierbei handelt es sich also um die Masse, die unter Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Mindest‐ Nutzlast für die Auswahl von werkseitig optionaler Zusatzausrüstung („Pakete‟, „Ausstattungsmerkmale‟ und „Optionen‟) zur Verfügung steht.

Die Knaus Tabbert AG berechnet die maximale Masse der Zusatzausrüstung, indem von der technisch zulässigen Gesamtmasse die Masse in fahrbereitem Zustand, die Masse der Fahrgäste sowie die Mindest‐Nutzlast abgezogen werden.


Beispiel:

3.500 kg Technisch zulässige Gesamtmasse
– 2.968 kg Masse in fahrbereitem Zustand
– 3*75 kg Masse der Fahrgäste
– 110 kg Mindest‐Nutzlast
= 197 kg Masse der maximalen Zusatzausrüstung

II. Technische und rechtliche Hinweise

1. Gesetzlich zulässige Toleranzen bei der Berechnung der Gewichtsangaben

Für die in den Preislisten enthaltenen Angaben der Masse in fahrbereitem Zustand gilt, dass es sich hierbei um errechnete Nennwerte handelt, die produktionsbedingten Toleranzen von bis zu ± 5 % unterliegen. Diese produktionsbedingten Toleranzen von bis zu ± 5 % sind rechtlich zulässig und resultieren aus der Verwendung von natürlichen Werkstoffen, wie z. B. Holz, sowie der bei einigen Zulieferern zur Anwendung kommenden Herstellungsverfahren. Gewichtsschwankungen können aufgrund der verwendeten Materialien trotz optimierter Produktionsprozesse nicht ausgeschlossen werden. Da sich diese gesetzlich zulässigen Toleranzen auf die tatsächliche Masse Ihres Fahrzeugs und damit auch auf die mögliche Zuladung bzw. verbleibende Nutzlast unmittelbar auswirken, sollten Sie diese bei der Konfi guration Ihres Fahrzeugs unbedingt einkalkulieren.


Beispiel:

Masse in fahrbereitem Zustand lt. Preisliste: 2.968 kg
Rechtlich zulässige Toleranz von ± 5 %: 148 kg
Rechtliche zulässige Spanne der Masse in fahrbereitem Zustand 2.820 bis 3.116 kg

2. Auswirkung der gesetzlich zulässigen Toleranzen

Erhöht sich die tatsächliche Fahrzeugmasse durch die Auswahl von Zusatzausrüstung so weit, dass rechnerisch zwischen der tatsächlichen Fahrzeugmasse und der technisch zulässigen Gesamtmasse nicht mehr genügend Zuladungsmöglichkeit für die Mitnahme der zugelassenen Fahrgäste sowie der Mindest‐Nutzlast verbleibt, haben Sie bei der Konfiguration Ihres Fahrzeugs grundsätzlich (grundrissabhängig) die Möglichkeit, eine Fahrzeugauflastung zu wählen, eine Reduzierung der zugelassenen Sitzplätze im Fahrbetrieb zu wählen und/oder Zusatzausrüstung abzuwählen. In unserem Konfigurator ist dies dann Voraussetzung dafür, die Konfiguration fortsetzen zu können. Geschieht dies nicht, kann die Konfiguration nicht fortgesetzt werden.

Vergewissern Sie sich ggf. bei Ihrem Knaus Tabbert AG‐Handelspartner, dass die technisch zulässige Gesamtmasse auch rechnerisch nicht überschritten wird, und dass auch genügend Zuladungsmöglichkeit für Fahrgäste und Gepäck (Mindest‐Nutzlast, s. u.) verbleibt.

Aber auch unabhängig davon, ob die Einhaltung der Mindest‐ Nutzlast gewährleistet ist, sollten Sie die gesetzlich zulässigen produktionsbedingten Toleranzen bei der Masse in fahrbereitem Zustand im Rahmen der Konfi guration beachten, denn diese wirken sich stets auch auf die Zuladungsmöglichkeiten aus. Sie können daher für jeden Grundriss nur eine maximale Masse an Zusatzausrüstung bestellen.

Bestellen Sie das Fahrzeug aus obigem Beispiel mit einer Zusatzausrüstung mit einem Gesamtgewicht von 150 kg, ergibt sich aufgrund des in der Preisliste ausgewiesenen Nennwertes der Masse in fahrbereitem Zustand eine Nutzlast von 180 kg. Die tatsächliche Zuladungsmöglichkeit kann aufgrund der gesetzlich zulässigen Toleranzen von diesem Wert jedoch abweichen. Ist die Masse in fahrbereitem Zustand Ihres Fahrzeugs etwa zulässigerweise 1 % höher als der in den Preislisten ausgewiesene Nennwert, verringert sich die Zuladungsmöglichkeit von 180 kg auf 151 kg:


Beispiel:

3.500 kg Technisch zulässige Gesamtmasse
– 2.998 kg Realgewicht des Fahrzeugs infahrbereitem Zustand (+ 1 % gegenüber dem in den Verkaufsunterlagen angegebenen von 2.968, kg)
– 3*75 kg Masse der Mitfahrer
– 150 kg Bestellte Zusatzausrüstung für das konkret konfigurierte Fahrzeug
= 127 kg Verbleibende Zuladungsmöglichkeit (Wichtig: Die verbleibende Zuladungsmöglichkeit muss größer als die Mindest‐Nutzlast sein, vgl. Ziffer 6.)


Wir empfehlen Ihnen deshalb, Ihr beladenes Fahrzeug vor jedem Fahrtantritt zu wiegen und zu kontrollieren, dass Sie die technisch zulässige Gesamtmasse einhalten. Diese Kontrolle liegt in Ihrer Verantwortung als Fahrzeugführer.